Sprungmarken
Suche
Suche

Dieter Mulch
© Margret Fritzsche

Dieses Jahr feiert Dieter Mulch seinen 90. Geburtstag und seine künstlerischen Arbeiten sind ab dem 8. Nov. 2019 an drei Ausstellungsorten in Wetzlar mit dem Übertitel „Auf dem Sehweg“ zu sehen: „Objekte und Tafelbilder“ in der Stadtgalerie, „Grafiken“ im Stadtmuseum und „Bagatellen“ (kleinformatige farbige Mischtechnik auf Papiermontagen in Distanzrahmen) in der Galerie am Dom. Dieter Mulch wurde 1929 in Frankfurt/Main geboren. Erste künstlerische Anleitung und Förderung erfolgte durch Waltraut Hassenstein, Coburg (1947 - 1950) und grundlegende Studien in Graphik und Malerei bei Theo Garve. Er absolvierte die Abendschule des Städel, Frankfurt am Main. 1957 schloss er sein Philologiestudium an der Universität Frankfurt/Main ab. Neben seiner Lehrtätigkeit an Wetzlarer Gymnasien und weiteren Kunststudien wirkte er als Illustrator und Übersetzer englischsprachiger Literatur über Kunst und Künstler. Seine Zeichnungen und Druckgrafiken, Tafelbilder und Collagen, Objektkästen, Objekte und Installationen waren Gegenstand zahlreicher Ausstellungen im In- und Ausland. Dieter Mulch malt und zeichnet zum einen größtenteils figurativ, zum anderen chiffriert er Erlebtes und Durchlebtes in einem zunächst rätselhaft erscheinenden Kaleidoskop von Szenen und Gegenständen, die er zusammenfügt. Diese Arbeiten erinnern an altägyptische Hieroglyphenschriften mit ihren konkret-gegenständlichen Darstellungen, die, in einer Abfolge gelesen das Mitzuteilende offenbaren.
Gemälde in Acryl auf Leinwand - in den für den Künstler typischen quadratischen Formaten - werden ebenfalls zu sehen sein. Mulch komponiert kleine Stillleben miteinander zu einem größeren. Es sind die reifen, vollen, gesättigten Farben des Herbstes, die uns begegnen, dominiert von rotbraunen Abstufungen und jenen einzigartigen, geheimnisvollen Blau- und Grüntönen; jedwedes Schrille ist gewichen, falls es jemals auf des Künstlers früherer Palette zu finden gewesen sein sollte.
Die Bilder mit Chiffren sind die Sprache des Künstlers. Sie spiegeln den Reichtum eines Lebens wider, nicht sich dem Betrachter andienend, sondern zu teilnehmender Reflektion auffordernd.

„Inspirierendes auf dem Gelben Sofa“ - Kunstgespräch zur aktuellen Ausstellung: Mittwoch, 18. Dezember 2019, 18:00 Uhr

Finissage: Sonntag, 5. Januar 2020, 11:00 Uhr

Performance Dinner mit dem Eat-Art-Künstler Rolf Baltromejus:
Samstag, 30. November 2019, 19:30 Uhr
Basierend auf den Werken von Dieter Mulch wird es ein Vier-Gänge-Menü geben, das mit biografischen und lokalen Bezügen daherkommt. Natürlich fließen - passend zur Jahreszeit - auch die ersten weihnachtlichen Elemente in das erste Performance Dinner in der Stadtgalerie Wetzlar mit ein.
Neugierig geworden? Dann schnell reservieren! Das Dinner ist nicht vegetarisch. Der Preis liegt bei je Euro 80,00 pro Person (inkl. aller Getränke). Anmeldung unter info@rolfcooks.com

Für weitere Eindrücke schauen Sie gerne bei www.rolfcooks.com vorbei!



Details
Datum
BeginnDi., Mi., Fr. 12:00 - 18:00 Uhr // Do. 10:00 - 18:00 Uhr // Sa. und So. 10:00 - 15:00 Uhr
EintrittspreisEintritt frei!
KategorienAusstellungen, Kunst

Veranstaltungsort

Stadtgalerie im Kulturhaus (UG)
Öffnungszeiten: Mo. geschlossen // Di., Mi., Fr. 12-18 Uhr // Do. 10-18 Uhr // Sa., So. 10-15 Uhr // Feiertage geschlossen