Sprungmarken
Suche
Suche

Der Haken
© Neues Kellertheater e. V.

Nigel Forbes und Max Goodmann sind als Duo eigentlich unschlagbar – früher zählten sie zu den erfolgreichsten Verfassern von Kriminalstücken. Seit einiger Zeit aber produzieren sie nichts Überzeugendes mehr, ein Flop jagt den vorigen.
Wie konstruiert man endlich wieder einen überzeugenden Kriminalfall? – Man braucht ein Opfer: Wie wäre es zum Beispiel mit Nigels Frau Ann, die beide hassen? Wie wäre es, wenn Nigel mit absolut sicherem Alibi überzeugen könnte, weil Max den Mord begangen hat… Aus der Handlung eines Stücks wird mehr und mehr blutiger Ernst – denn schließlich entscheiden sich beide für einen wirklichen Mord und nicht für einen Bühnen-Fall. Und Anns Lebensversicherung soll die ausbleibenden Tantiemen ersetzen. Aber die Sache hat einen entscheidenden Haken: Einer der beiden Partner spielt mit falschen Karten – und während einer zum Mörder wird, kann sich der andere von jedem Verdacht reinwaschen… – Das ist eine hochintelligent gestrickte Geschichte mit immer neuen überraschenden Variationen, ebenso spannend wie amüsant, ebenso verwirrend wie humorvoll (allein schon durch die vielen Verweise auf die bekannten Bühnen-Mordfälle).

Regie: Katharina Peuckert und Sebastian Kupetz

Darsteller:
Nigel Forbes: Sven Bühler
Max Goodman: Josua Lenz
Jill Prentice: Lea Heissenberg/Jessica Wingenbach
Ann Forbes: Yvonne Breyer/Tina Kneissl
Inspektor Raymond Berry: Uwe Reuschel

Details
Datum, 20:00 Uhr
Beginn20:00 Uhr
KategorienTheater
Webseite

Veranstalter

Neues Kellertheater Wetzlar e.V.
Ticketanfragen: tickets@kellertheater-wetzlar.de // Abendkasse jeweils eine Stunde vor Veranstaltungsbeginn geöffnet.