Sprungmarken
Suche
Suche

Dom zu Wetzlar
© Tourist-Information Wetzlar

Wohlklang aus Salzburg füllt den Dom am Mittwoch, 8. März, um 19 Uhr. Dann spielt das Orchester „Bella Musica“ der Universität Mozarteum. Der Erlös kommt der Lebenshilfe Wetzlar-Weilburg zugute.

Veranstalter sind das Stadtmarketing und der Förderkreis der Lebenshilfe. „Dass wir neben unseren Weihnachtskonzerten diese zusätzliche Benefizveranstaltung bieten können, verdanken wir der Vermittlung und Unterstützung von Karin Rehn-Kaufmann und der Leica Camera AG“, freute sich Förderkreisvorsitzender Stephan Hofmann. Der Erlös fließe unter anderem in ein Wohnprojekt im Blankenfeld.

Hier sollen im Sinne der Inklusion Wohnungen für Menschen mit und ohne Behinderung entstehen. Den Gästen im Dom präsentieren die 25 jungen Musikerinnen und Musiker der Salzburger Rudolf-Steiner-Schule und Studierenden des Mozarteums ein abwechslungsreiches Programm. Der Leiter des Orchesters und Lehrende an der Universität Mozarteum, Stefan David Hummel, möchte mit seinem Orchesterprojekt jungen Menschen die Liebe zur Musik näherbringen. Dabei sollen sie mit allen Sinnen Musik erspüren und für die Zuhörerschaft zu einem Erlebnis machen. Vor diesem Hintergrund hofft Schirmherrin Rehn-Kaufmann, dass viele Jugendliche die Gelegenheit nutzen und in den Dom kommen.

Da neben dem Orchesterinstrument auch die menschliche Stimme eine wichtige Rolle spielt, ist das Orchester „Bella Musica“ in der Lage, im laufenden Konzert sich in einen Chor zu verwandeln und somit auch das Programm wesentlich zu bereichern. Unter der Leitung von Chorleiter Michael Walter wird unter anderem auch das Lied „Von guten Mächten wunderbar geborgen“ mit dem Text von Dietrich Bonhoeffer zu hören sein. Dargeboten wird auch eine Komposition von Hummel: „Behind the Quietness“ ist eine 2002 komponierte Hommage an seinen verstorbenen Vater, den deutschen Komponisten Bertold Hummel. Das Werk mit dem Bach- Zitat „Wer nur den lieben Gott lässt walten“ ist erstmals in Wetzlar zu hören. „Wir freuen uns sehr, dass ein Salzburger Orchester zum zweiten Mal im Wetzlarer Dom zu hören sein wird“, sagte Rehn-Kaufmann bei der Präsentation der Veranstaltung bei der Leica Camera AG. „Fotografie und Musik haben viel miteinander gemeinsam. Beide kommunizieren über die Seele des Menschen und sind ohne Worte verständlich.“ Der Eintritt ist kostenlos. Am Ende des Konzerts wird um eine Spende gebeten.

Details
Datum, 19:00 Uhr
EinlassEinlasskarten über www.adticket.de , www.reservix.de und in den bekannten Wetzlarer Vorverkaufsstellen (Buchungsgebühr 2 Euro).
KategorienDom, Highlights, Kirchenmusik, Musik und Konzerte

Veranstaltungsort

Dom zu Wetzlar
Domplatz
35578 Wetzlar

Veranstalter

Förderkreis der Lebenshilfe
Das könnte Sie auch interessieren: